VANPEY

Möbeldesign Manufaktur Berlin

Was ist eigentlich: Beizen?

Wer schon einmal einen Schiebetürenschrank von VANPEY gesehen hat, kennt sicher unsere charakteristische Farbpalette aus Grün,-Rot,- und Brauntönen. Diese entstehen durch ein schonendes Färbeverfahren: das Beizen.

Bei VANPEY verwenden wir dafür Beize in Pulverform auf Wasserbasis. Bei dieser Variante werden die Farbpigmente zunächst in warmen Wasser gelöst und in Flaschen gefüllt, um später auf die Oberfläche aufgetragen zu werden.

_MG_5310_collage2

Wie wird's gemacht?

Im Gegensatz zum Lackieren ist Beizen ein Vorgang der Färbung, bei dem Farbpigmente sich in den Werkstoff einlagern, statt ihn mit einer oberflächlichen Schicht zu überdecken, die abplatzen könnte. Tiefere kleine Beschädigungen können nachgefärbt werden. Die holzeigenen Strukturen des Materials bleiben dabei sichtbar und werden teilweise noch betont.

Der fertige Farbton ergibt sich am Ende aus den Faktoren Beizton, Materialbeschaffenheit und Oberflächenversiegelung. Ein Element sollte in einem einzigen Arbeitsgang gebeizt und mit großer Sorgfalt behandelt werden, damit keine unerwünschten Farbabstufungen entstehen. Hier bei VANPEY beizen wir hauptsächlich Schiebetüren aus MDF, zu bewundern bei unserem Schiebetürenschrank SCS und dem Regal RGR.

_MG_5290_collage1