VANPEY

Möbeldesign Manufaktur Berlin

Ölen - was sollte man wissen?

Nichts garantiert die Langlebigkeit eines Möbels so gut wie ausreichende Pflege. Die beste Methode, um jahrelang Freude an ihrem Stück zu haben ist, die unbeschichteten Flächen regelmäßig zu ölen. Hierzu haben wir ein paar Fakten und Tipps zusammen gestellt, die den Einstieg ins Thema erleichtern sollen.

_MG_5325_collage
Öle kommen ausschließlich im Innenbereich zum Einsatz. Im Gegensatz zum Holzlack, der eine Oberfläche wasserfest versiegelt, können sich auf geölten Flächen keine Risse bilden. Holzöl zieht gleichmäßig in das Material ein und stärkt es von innen heraus. Somit bleibt es wasserabweisend und dabei trotzdem atmungsaktiv. Zusätzlich zum Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit kommt die Materialstruktur bei geöltem Holz am besten zur Geltung. Auf den Betrachter wirkt eine ölbehandelte Oberfläche etwas dunkler und damit "wärmer".

Hier bei VANPEY ölen wir nicht-beschichtete Holz- und MDF-Oberflächen mit Hartöl oder Hartwachsöl. Letzteres eignet sich eher zum Versiegeln, Hartöl besteht größtenteils aus Leinölfirnis, welches unter Luftabschluss gekocht und mit Lösemitteln versetzt wird. Dies lässt es tiefer in das Holz eindringen. Grundsätzlich können alle geölten Oberflächen auch gewachst werden.

Wie oft Sie ihr Möbel ölen, ist von der individuellen Beanspruchung abhängig - diese ist bei einem Tisch natürlich größer als bei einem Schrank. Ein pflegebedürftiges Möbel erkennt man am besten an seiner rauen Oberfläche und der blasser werdenden Farbe.

_MG_5319_collage1
Verwenden Sie zum Ölen am besten eine Schutzunterlage und sorgen Sie für ausreichend Belüftung im Raum. Vorher sollte das Möbel gründlich von Staub befreit werden. Für den Auftrag empfiehlt sich ein Pinsel, Schwamm oder Baumwolltuch. Nachdem man ausreichend Öl aus das Material gegeben hat, wird es in Richtung der Holzfaser verstrichen. Nach einer Pause von 15 Minuten kann der Vorgang wiederholt oder überschüssiges Öl entfernt werden. Die Trockenzeit beträgt etwa einen Tag. Der mit Hartöl getränkte Lappen muss ausgebreitet trocknen bevor er entsorgt wird, da er sonst entzündlich ist.

Wiederholen Sie die Prozedur in regelmäßigen Abständen, wird ihr Möbel Sie noch lange begleiten.