VANPEY

Möbeldesign Manufaktur Berlin

Dominik Berton



Dominik_auswahl1
„Was mir auf Anhieb gefallen hat, waren die lockere Atmosphäre und die schwimmende Grenze zwischen Privatem und Beruflichem."

Unsere Mitarbeiter der ersten Stunde - Dominik Berton. 2010 kam er als erster fester Angestellter zu VANPEY und ist seitdem nicht mehr wegzudenken. Firmensitz war damals noch die Lychener Straße 14 in Prenzlauer Berg. Als Zwei-Mann-Team waren er und Ralf dort für den kompletten Bau aller Möbel zuständig, ab und an unterstützt von einem Praktikanten.

„Was mir auf Anhieb gefallen hat, waren die lockere Atmosphäre und die schwimmende Grenze zwischen Privatem und Beruflichem. Ich hatte nicht das Gefühl, zur Arbeit zu gehen, sondern einfach mit Ralf zusammen Möbel zu bauen."

Während die aktuellen VANPEY-Möbel meist in Kleinserien produziert werden, handelte es sich damals ausschließlich um einzeln produzierte Stücke, deren Herstellungsprozess kontinuierlich durchgeführt wurde. Über die Jahre stiegen sowohl die Aufträge, als auch die Anzahl der Mitarbeiter stetig an und die Zuständigkeitsbereiche verlagerten sich. Durch seine abgeschlossene Ausbildung als Assistent für Produktdesign konnte Dominik nach und nach die Themen Flyer Gestaltung, Möbel Fotografie und Web Design zu seinen Aufgaben zählen.

2012 dann der Firmenumzug in die Jablonskistraße und kurz darauf der Beginn von Dominiks Kommunikationsdesign-Studium. An diesem Punkt verlagerte er seinen Arbeitsplatz vollständig von der Werkstatt an den Schreibtisch. Mittlerweile kümmert er sich um alles Digitale, inklusive unserer Website. Doch vor allem verbessert er kontinuierlich die Qualität der Möbelfotos und damit auch unseres Images.

Neben seinen digitalen Basic-Aufgaben findet er neue Herausforderungen am spannendsten, zum Beispiel aufwendigere Fotoshootings oder Neuerungen an der Website. Je nach Bereich kann er dabei seine Studieninhalte einbringen oder sogar vertiefen. Das größte Projekt am Horizont ist sicher der VANPEY Katalog 2017, für den wir bereits fleißig Ideen sammeln und in dem Dominiks kreativer Einfluss wieder deutlich spürbar sein wird.